1 800 - 0452 00 admin@info.com

Entspannung

Zeitdruck, permanente Hektik und Reizüberflutung sind immer häufiger die Ursache für unzählige psychische Krankheiten. Schwindel, Kopf- und Rückenschmerzen, Magen- und Darmprobleme oder Depression sind Beispiele für mögliche Folgen von Stress. Deshalb ist es umso wichtiger, sich regelmäßig auf sich selbst zu fokussieren und richtig zu entspannen. In unseren Kursen können Sie anerkannte Entspannungsmethoden zur Stressbewältigung erlernen.
Stress abbauen und Heilprozesse einleiten: Die Wirksamkeit von Entspannungsverfahren ist wissenschaftlich nachgewiesen.
Diese werden u.a. zur Behandlung von folgenden körperlichen und seelischen Symptomen eingesetzt:

  • Bluthochdruck und koronare Herzerkrankungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Magen-Darm-Störungen
  • Spannungs- und Migränekopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Akute und chronische Schmerzzustände
  • Leichte bis mittelgradige depressive Störungen
  • Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrome u.v.m.

Ähnlich wie beim Erlernen von Fertigkeiten, z.B. Autofahren oder Spielen eines Musikinstruments, kann das „Sich entspannen“ gelernt werden. Dazu bedarf es jedoch regelmäßiger Übung und Konzentration. Sie werden mit der Zeit feststellen, dass Sie sich insgesamt viel ruhiger und gelassener fühlen!

 
 

Autogenes Training

Autogenes Training (AT) ist eine äußerst wirkungsvolle und anerkannte, präventive und therapeutische Entspannungsmethode mit hoher Selbstheilungspotenz. Dieses Verfahren wurde vom deutschen Psychiater, Neuropsychologen und Psychotherapeuten Prof. Dr. Johannes Heinrich Schultz in den 1930er Jahren im Rahmen seiner Hypnosearbeit entwickelt. Er bezeichnete seine Methode als „konzentrative Selbstentspannung“ – sie bildete die Grundlage seiner psychotherapeutischen Arbeit.
Das AT stellt eine Form der Selbstbeeinflussung (Autosuggestion) dar. Es kann das Gefühl von mehr Kontrolle über Körperwahrnehmungen erfahren werden, indem die Aufmerksamkeit aktiv auf bestimmte Körperfunktionen gerichtet und zu beeinflussen versucht wird. Dieses Verfahren resultiert aus Erkenntnissen der biologischen Abläufe im menschlichen Körper während der Hypnose. Charakteristisch für das AT sind anfänglich die allgemeinen und nach etwas Übung die individuellen formelhaften Leitsätze sowie die Umschaltung in einen Zustand tiefer innerer Ruhe. Durch häufiges Wiederholen der autogenen Formeln können Gedanken in das Unterbewusstsein eingebettet und fortschreitend ein Teil von einem selbst werden. AT wird empfohlen bei Akutem und chronischem Stress, Bluthochdruck und koronarer Herzerkrankung, Migräne und Schlafstörungen sowie Ängsten und depressiven Verstimmungen, Magen-Darmbeschwerden, verminderter Konzentrationsfähigkeit u.v.m.
Zunächst erlernen Sie den tiefen Entspannungszustand unter Anleitung, um diesen Zustand später unter Selbstinstruktion durchzuführen. Die dabei entstehende Entspannungsreaktion äußert sich z.B. in einer Senkung von Atem- und Herzfrequenz, Muskelentspannung sowie Stressverträglichkeit und ist hilfreich bei chronischen Schmerzen. Stress und belastende Gedanken lernen Sie durch wiederholte Anwendung loszulassen. Diesen Entspannungsprozess können Sie in diesem Kurs erlernen, bis Sie sich in kürzester Zeit und an jedem Ort selbstständig in einen Zustand der Ruhe, Entspannung und Gelassenheit versetzen („umschalten“) können.

Termine und Preise
 

Progressive Muskelentspannung

Die Progressive Muskelrelaxation (PMR) ist ein weiteres anerkanntes Entspannungsverfahren, das 1929 von Edmund Jacobson – einem amerikanischen Arzt und Psychologen – entwickelt wurde. Jacobson fand während der Therapie mit Angstpatienten heraus, dass innere Anspannung, Unruhe und Angst oft zu muskulärer Anspannung führen. Er entwickelte auf Grundlage dieser Erkenntnisse ein Verfahren, um im Umkehrschluss zu beweisen, dass Muskelentspannung auch zu einer psychischen Entspannung führen kann und sich Körper und Psyche unmittelbar gegenseitig beeinflussen.
Die PMR wurde im Laufe der vergangenen Jahrzehnte weiterentwickelt und stellt mittlerweile eine anerkannte Methode zur Stressreduktion dar. Sie zielt darauf ab, Spannungsgefühle abzubauen, den wahrgenommenen Stress zu reduzieren und ein Gefühl der Entspannung herbeizuführen. Durch PMR soll der Erregungszustand des autonomen und zentralen Nervensystems verringert und der Parasympathikus aktiviert werden. PMR wird empfohlen bei akutem und chronischem Stress, Muskelverspannungen und Spannungskopfschmerzen, Durchblutungsstörungen, chronischen Schmerzzuständen (z.B. Rheuma, Phantomschmerzen), verminderter Konzentrationsfähigkeit u.v.m. Durch die die willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen können auch Sie einen Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreichen. Sie gewinnen mehr Kontrolle über Ihren Körper, indem Sie lernen, Ihre Muskelspannung aktiv zu beeinflussen. Auf diese Weise wird es Ihnen möglich, den Entspannungszustand selbst herbeizuführen. Mit etwas Übung werden Sie feststellen, dass durch diese Methode viele Anzeichen körperlicher und innerer Unruhe und Erregung zurückgehen oder sogar verschwinden.

Termine und Preise
 

Stress- und Entspannungstraining

Stressabbau ist eines der wichtigsten Bedürfnisse, die ein Mensch heutzutage hat. Oftmals fehlt es jedoch an adäquaten, spezifischen Impulsen und Umsetzungsmöglichkeiten. Dieses Programm zielt darauf ab, Sie langfristig für den eigenen Umgang mit Stress zu sensibilisieren. Die Inhalte bestehen aus einer Kombination theoretischer Stressbewältigungsmethoden nach den Psychologen und Stressforschern Prof. Meichenbaum und Prof. Kaluza sowie praktischen Entspannungsmethoden wie z.B. Atemtechnik und Meditationsformen, Progressive Muskelentspannung, Imaginations- und Achtsamkeitsübungen sowie spezielle Bewegungsübungen und körperorientierte Entspannungstechniken.

Hier lernen Sie, welche Gedanken- und Verhaltensmuster ihr individuelles Stresserleben verstärken und wie sie auf Stresssituationen gezielt besser Einfluss nehmen können. Sie erhalten praktikable Hilfestellungen, alltagsnahe Informations- und Praxismaterialien die helfen, Ihre Fähigkeiten zur Stressbewältigung deutlich zu verbessern, Stressauslöser zu reduzieren sowie kurz- und langfristige Strategien zur Selbstsorge und Stressverarbeitung zu entwickeln. Die Wirksamkeit ist wissenschaftlich nachgewiesen und wird zur Behandlung zahlreicher körperlicher und psychischer Symptome eingesetzt. Zudem werden zahlreiche Informations- und Praxisbeispiele für den (Arbeits-) Alltag gegeben.

Termine und Preise
 

Achtsamkeitstraining

Achtsamkeit bedeutet Aufmerksamkeit, Fokussierung und Bewusstheit. Sie zählt als eine angeborene Fähigkeit des menschlichen Geistes. Viele Menschen sind sich dessen jedoch nicht bewusst oder haben Schwierigkeiten, diese Fähigkeit im Alltag zu nutzen. Achtsamkeit muss also nicht neu erlernt werden, sondern kann gezielt gefördert und weiterentwickelt werden.

Die Methode zur achtsamkeitsbasierten Stressreduktion (MBSR) wurde in den 1970er Jahren von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelt. In diesem Programm geht es darum, die Eigenwahrnehmung von Gedankenmustern, Körperreaktionen und Gefühlen zu fördern. Zudem lernen die Teilnehmer ihre individuellen Stressauslöser zu ermitteln sowie diesen anhand verschiedener Elemente und Formen von Achtsamkeit mit vielen Arbeitsmaterialien und Praxisbeispielen entgegenzuwirken.
Das Achtsamkeitstraining stellt ein effektives Instrument dar, das eigene Wohlbefinden, die Vitalität und Lebenskraft zu fördern sowie die Konzentrationsfähigkeit zu steigern. Dadurch kann langfristig ein besserer Umgang mit Stress erlernt werden.

Termine und Preise
 

Atementspannung

Druck, Hektik und Stress äußern sich oft in einem flachen, unregelmäßigen Atem sowie massiven Verspannungen und Energieverlust. Bemerken Sie häufiger, dass Sie sich eingeengt fühlen und nicht mehr richtig durchatmen können? Hier erfahren Sie, wie ein gelöster Atem auf Dauer Stress abbauen und Gesundheit sowie Wohlbefinden steigern kann. Zudem gelangen Sie durch diese effektiven und einfachen Techniken zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit.

Der Atem bildet die Grundlage für den Entspannungsprozess. Im Rahmen der körperlichen und psychischen Entspannungsreaktion ist lediglich der Atmungsvorgang willentlich beeinflussbar. So führt ein ruhiger Atem z.B. zu einer niedrigen Herzfrequenz.
Atemübungen verbunden mit Bewegungs- und Entspannungselementen haben sich zur effektiven Vermeidung und Linderung von Stressfolgen besonders bewährt. In diesem Programm erlernen Sie einfache und alltagstaugliche kurze und lange Atemübungen sowie mit dem Atem verbundene Vitalisierungs- und Entspannungsübungen. Zudem erlernen Sie, wie Sie in Stress- und Belastungssituationen besser umgehen und Ihr Wohlbefinden somit steigern können. Diese vielen praktischen Tipps können zu einer wertvollen Unterstützung in Ihrem Alltag werden!

Termine und Preise
 
 
 
Leistungen:     Medizinisches Training     Entspannung     Stressbewältigung      Einzelunterricht     Seminarreisen/Bildungsurlaube      Betriebliche Gesundheitsförderung